Philipp Gehmacher

1975 Salzburg, AT – Wien, AT

Philipp Gehmacher realisiert choreografische Arbeiten, Lecture Performances, Videoinstallationen und Skulpturen. Ursprünglich der sogenannten Black Box verpflichtet, also einem experimentellen performativen Raum, erarbeitet er sich derzeit das Format des Ausstellungsraums, als dessen ideale Form der sogenannte White Cube gilt. Seine langjährige Beschäftigung mit Raumtheorien, Körpersprache, Berührung und Geste, wie Sprechakt und Äußerung, verbindet er zunehmend mit eigens gestalteten Objekten und Materialien. Er hat seit 2007 in unterschiedlichen gemeinschaftlichen Produktionen mit dem Künstler Vladimir Miller, der Choreografin Meg Stuart oder dem Künstler und Choreografen Ian Kaler zusammengearbeitet. Gehmachers Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Jerwood Choreography Award 2002, dem Förderungspreis des Ministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur 2009, und wird gefördert von der Kulturabteilung der Stadt Wien. Er unterrichtet an unterschiedlichen Hochschulen (Universität Salzburg, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, DOCH, Stockholm) und ist als Mentor tätig (danceWEB, ImPulsTanz, Werkstück, Tanzquartier Wien, HZT Berlin).  

Ausgewählte Performances und Installationen

  • SAY SOMETHING: Six Speech Acts, Burgtheater Wien, AT, 2013
  • my shapes, your words, their grey, Studio ‘grauraum’ und Halle G, Tanzquartier Wien, AT, 2013
  • solo with Jack, ImPulsTanz Festival, Kasino am Schwarzenbergplatz,  Wien, AT, 2012
  • Vertical Endeavor, 21er Haus, Wien, AT, 2012
  • grauraum mit Egon Schiele, Leopold Museum, Wien, AT, 2011
  • the fault lines, Zusammenarbeit mit der Choreografin Meg Stuart,  2010

Ausgewählte Gast-Performances und Koproduktionen

  • Reykjavik Dance Festival, IS, 2015
  • Alkantara Festival, Lissabon, PT, 2012
  • kunstenfestivaldesarts Brüssel, BE, 2011
  • walk+talk, Tanzquartier Wien, AT und Kaaitheater Brüssel, BE, 2011
  • in their name, steirischer herbst Graz, AT, 2010
  • Dance Theatre Workshop, New York City, NY, US, 2008