Ulrike Lienbacher

1963 Oberndorf / Salzburg, AT – Salzburg und Wien, AT

Ulrike Lienbacher hat an der Universität Mozarteum in Salzburg Skulptur studiert. Der Körper als Folie, auf dem sich gesellschaftliche Phänomene machtvoll abbilden, ist eine der Grundannahmen in ihrem Werk, das aus Zeichnungen, Objekten, Installationen, Fotografie und Video besteht. Es geht der Künstlerin dabei um das Regime von Regeln, Anforderungen und Einschränkungen, die den Körper buchstäblich wie ein Korsett einschnüren, aber auch um Möglichkeiten, dieses abzustreifen und widerständig zu sein. Das Feld des Sports, der Hygienediskurs mit seinen Vorstellungen von Gesundheit und Fitness sowie Sexualität und Begehren sind Themenfelder in vielen ihrer Arbeiten. Leistungssteigerung, Disziplin und Perfektion sind Fetische einer auf Effizienz und Konkurrenz aufbauenden Gesellschaft. Diese Thematiken spiegeln sich auch in der zeichnerischen Arbeitsweise selbst wider. Die klar gezogene Linie, die kontrolliert, aber gleichzeitig auch fragil und gebrochen wirkt, ist das wesentliche Gestaltungsmittel in ihrem zeichnerischen Werk, das fern eines gestischen Automatismus konzeptionell angelegt ist. Die Umrisslinie definiert die oft fragmentarischen Körper verknappt und reduziert und prägt den Charakter von Lienbachers Bildfindungen. Der Körper, ein Bewegungsapparat mit ebenso codierten wie auch unbewussten Gesten und Posen, spielt nicht nur eine Rolle als Träger psychischer Befindlichkeiten und Emotionen, sondern wird als eine Form gesehen, die immer wieder neu analysiert und gefasst werden muss.

Ausgewählte Einzelausstellungen

  • optimal, Galerie Krinzinger, Wien, AT, 2015
  • Bricolage, Kunsthalle Nexus, Saalfelden, AT, 2014
  • Interieurs, Modelle, GalerieKrinzinger Projekte, Wien, AT, 2012
  • Elitekörper // Revolte, Salzburger Kunstverein, Salzburg, AT, 2010
  • Ulrike Lienbacher, Galerie im Taxispalais, Innsbruck, AT, 2006

Ausgewählte Gruppenausstellungen

  • Du dessin dans l'espace, Musée d'art moderne et contemporain, Saint-Étienne, FR, 2015
  • Reines Wasser, Lentos Kunstmuseum, Linz, AT, 2014
  • At Your Service, Tehnicki Muzej Zagreb, HR, 2014
  • Albertina Contemporary, Albertina, Wien, AT, 2012
  • Sport in der Kunst, MOCAK, Museum für Gegenwartskunst, Krakau, PL, 2012