r. u. l.: Ausstellungsansicht <i>Linien & Gesten</i>, Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar; Edward Krasiński, <i>J’AI PERDU LA FIN!!!</i>, 1969 (Ich habe das Ende verloren!!!), 1 von 12 Silbergelatineabzügen auf Barytpapier (Abzüge aus 2006 von Jerzy Lapinski), Darsteller: Edward Krasiński, Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg © Generali Foundation, Foto: Eustachy Kossakowski/EKO

Linien & Gesten

Die Ausstellung Linien & Gesten zeigt eine Auswahl von raren Grafikeditionen, Publikationen und Fotografien aus den Beständen des Museum der Moderne Salzburg und der Generali Foundation. Der Fokus liegt dabei auf Linien als Spuren gezeichneter und performativer Gesten.

Gerät ein Punkt in Bewegung, wird er zur Linie, zur Spur eines Aktes. Die Darstellungsgeschichte und Erscheinungsvielfalt dieses Gestaltungsprozesses in der Kunst sind geradezu unerschöpflich. Die in der Ausstellung gezeigten Arbeiten sind exemplarische Auseinandersetzungen auf dem Papier. Das Spektrum umfasst minimalistische Formen, ausschweifende Gesten, aber auch virtuose Beispiele für das Unvermögen, Linien & Gesten zu beherrschen.

Das Generali Foundation Studienzentrum im Rupertinum lädt Neugierige auf Entdeckungsreisen zu  moderner und zeitgenössischer Kunst ein. Im Leseraum und in der darüber liegenden Franz West-Lounge mit Blick auf den benachbarten Festspielbezirk bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit Themen von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst. Neben der rund 42 000 Titel umfassenden Bibliothek mit Ausstellungskatalogen und Publikationen zu Kunstgeschichte und -theorie steht Kunstinteressierten eine große Auswahl an internationalen Kunstzeitschriften sowie die Sammlung von Kunstvideos der Generali Foundation mit mehr als 500 Titeln zur Verfügung.

Kuratorin: Marijana Schneider, Kuratorische Assistentin


Dienstag - Sonntag: 
10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
10.00 - 20.00 Uhr
Montag: geschlossen