Schüler_innenworkshop zu der Ausstellung Neues Salzburg im Museum der Museum Salzburg auf dem Mönchsberg
Schulkinder im Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg, Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Erwin Wurm, Selbstporträt als Essiggurkerl, Ausstellungsansicht Folklore, 2017, Sammlung Museum der Moderne Salzburg © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar

Schulprogramm

Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg

SCHULPROGRAMME

Unsere Workshops und Kunstgespräche sind speziell und altersadäquat auf Schüler_innen von Volksschulen, Neuen Mittelschulen und AHS/BHS ausgerichtet. Bei Museumsbesuchen von Volksschulen stehen spielerisches Erfahren und praktisches Arbeiten im Vordergrund. Schüler_innen der Oberstufe werden durch intensive Kunstgespräche zum genauen Betrachten der Werke angeregt.

Unterstufe: Wie neu kann Salzburg werden?

Salzburg ist eine besondere Stadt: Ihr architektonisches Erscheinungsbild ist geprägt von den außergewöhnlichen landschaftlichen Bedingungen, umgeben von  zwei Bergen, geteilt durch einen Fluss wächst Salzburg um eine historisch einzigartige Altstadt immer weiter. Anhand ausgewählter raumplanerisch herausfordernder Orte wie Mirabellplatz und Hauptbahnhof fragen wir uns, wie man mit Raumgestaltung die Zukunft einer Stadt formen kann. Wie kann ein_e Architekt_in eine Stadt gestalten? Wie arbeitet ein_e Architekt_in überhaupt? Wie nehmen wir gestalteten Raum wahr? Die Zukunft einer Stadt entscheidet sich mit jedem bebauten Quadratmeter. Deshalb werden wir gemeinsam mit den Schüler_innen Projekte entwerfen, die Raum für Neues bieten und nicht die Zukunft verbauen.

Ein Workshop zur Ausstellung Neues Salzburg
Dauer: 1,5 h

Schüler_innen-Wettbewerb

Die in den Workshops im Museum in einem ersten Schritt kreativ erarbeiteten Projekte können anschließend im Unterricht weiter gestaltet und fertig gestellt werden. Einzureichen sind diese bis zum 9. Februar 2018. Preisverleihung und Ausstellung der abgegebenen Projekte erfolgen in der ersten Woche nach den Semesterferien. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Geld- und Sachpreise!

Weitere Informationen & Teilnahmeformular

stadtPLANspiel

Spielmöglichkeit für Unterstufen- sowie Oberstufenklassen zur Ausstellung Neues Salzburg

Billige Wohnungen oder lieber große Grünflächen? Bauvorhaben in der Stadt Salzburg sorgen immer wieder für Aufregung. Jetzt seid ihr am Wort! Spielt gemeinsam mit unseren Kunstvermittlerinnen das stadtPLANspiel von a•t+s im Atelier des Amalie-Redlich-Turms.

Dauer: min. 2,5 h; Gruppengröße: ab 16 Schüler_innen
Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg / Amalie-Redlich-Turm

Unterstufe: Kunstgeschichten

Im Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg bekommen die Schüler_innen Einblick in Skulptur, Fotografie und Stadtentwicklung. Erwin Wurm hat sich als Gurke porträtiert. Mit ihm lernen die Schüler_innen einen der bekanntesten österreichischen Bildhauer kennen, einen Meister des hintergründigen und skurrilen Humors. In einer riesigen Camera obscura erleben sie, wie der Außenraum in den Innenraum projiziert wird und ein Foto entsteht. Die Ausstellung Neues Salzburg zeigt Ideen für die bessere Nutzung des Stadtraums. Aus einem Parkplatz wird ein Badeteich. Beim Gestalten eines Miniaturmuseums bringen die Schüler_innen ihre eigene Kreativität ein.

Ein Workshop zu den Ausstellungen Folklore, Neues Salzburg und Raum & Fotografie
Dauer: 1,5 h

Oberstufe: Was prägt mich?

Was macht mich zu der Person, die ich bin? Welche Impulse bewegen mich dazu, über mich hinaus zu wachsen? Und woran orientieren wir uns tatsächlich?
Der Ort an dem wir groß werden, sein Aussehen, seine Geschichte beeinflussen unsere Entwicklung ebenso wie die Menschen, die uns auf diesem Weg begleiten und die Traditionen die sie uns mitgeben. Ausgehend vom Individuum stellen wir Fragen zu Identität, Lebensraum und gesellschaftspolitischen Entwicklungen. Der Einfluss den diese Faktoren auf uns ausüben, ist uns allzu oft in dem Maße nicht bewusst, wie es eine umfassende Selbstreflexion erfordern würde. Die Kunstwerke und Architekturprojekte der Ausstellungen Folklore, Neues Salzburg und Raum & Fotografie laden dazu ein, sich Fragen zur eigenen Identität über das Ausdrucksmittel Kunst anzunähern.

Ein Kunstgespräch zu den Ausstellungen Folklore, Neues Salzburg und Raum & Fotografie
Dauer: 1,5 h

HOW ABOUT AN ENGLISH LESSON IN AN ART ENVIRONMENT?

Space & photography: how can they relate?

We live in a two dimensional world: screens everywhere.
Can we use photography to "make" space?
What did the beginnings of photography look like?
And where is it going?
We'll show you some exciting, sometimes suprising art works and even a Camera Obscura. Visiting the exhibition is a great opportunity for all of us to learn and talk about photography, a medium we all take for granted.

Come on into the museum, take part and leave the museum full of inspiration!

Details:
Age Ranges: 14-18 years
Dates/Times: individual appointments upon request
Duration: 1 h
Price: €3/each student (admission free)

Details zu Workshops und Kunstgesprächen

Dauer: 1,5 h 
Beitrag: € 2/Schüler_in (Eintritt frei)
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (in Verbindung mit Museumsbesuch) 
ACHTUNG! SCHULKLASSEN BZW. GRUPPEN, DIE OHNE FÜHRUNG DAS MUSEUM BESUCHEN MÖCHTEN, MÜSSEN SICH BITTE ANMELDEN!FÜR UNANGEMELDETE GRUPPEN KANN ES ZU WARTEZEITEN KOMMEN. WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS.

Stornobestimmungen

Bitte beachten Sie, dass Lehr- und Begleitpersonen während des Museumsbesuchs die Aufsichtspflicht tragen und ihre Gruppe, auch während eines Schulprogrammes, begleiten. Bei Verspätung der Gruppe verkürzt sich der Workshop um die verspätete Zeit.
Bereits gebuchte Termine müssen 48 Stunden vorher abgesagt werden, andernfalls werden € 60 (Workshops und Kunstgespräche für Schulklassen) bzw. € 190 (Workshops im Traklhaus) als Stornogebühr in Rechnung gestellt. 
Weiters bitten wir Sie um Benachrichtigung, sollte sich die Gruppengröße auf unter 16 Teilnehmer_innen verringern. Sollten wir vorab nicht informiert werden, wird ein Vermittler_innenausfallshonorar von € 15 fällig.


Dienstag - Sonntag: 
10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
10.00 - 20.00 Uhr
Montag: geschlossen