Valentin Bearth

Studium der Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) . 1983 Diplom bei Dolf Schnebli. Zusammenarbeit mit dem Büro von Peter Zumthor. 1988 gründete er gemeinsam mit Andrea Deplazes Bearth & Deplazes mit Büros in Chur und Zürich. 1995 schloss sich ihnen Daniel Ladner als Partner an. Die Firma realisierte zahlreiche Wohnprojekte und Aufträge für öffentliche Gebäude und Schulen und erhielt breite Anerkennung in der Schweiz und im Ausland. 1999 Finalist beim Mies van der Rohe Award. Von 1997 bis 2000 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege in der Schweiz.

Projektareal
AVA-Hof

Assistent_in: Mihail Amairei, Francesca Torzo
Student_innen: Federico Guerrini, Orlando Hartmann, Cyril Kamber, Ziyuan Li, Mara Meerwein, Daria Mironenko, Beatrice Nespega, Chan-Woo Park, Margherita Vegro, Francesca Zecca