Helene von Taussig, Der Tänzer Harald Kreutzberg, Bewegungsstudien, 1933, 1 von 24 Lichtdrucken, Reproduktion nach Kohlezeichnung Museum der Moderne Salzburg © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Rainer Iglar
Carolee Schneemann, Fur Wheel, 1962, Lampenschirmgestell, Ölfarbe, Fell, Metalldosen, Spiegel, Glas, montiert auf drehendem Rad  (Motor) © Sammlung Generali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg
Leo Kandl,  Amelie, London 2000, Chromogener Abzug, Museum der Moderne Salzburg © Leo Kandl

Sammlungen

Das Museum der Moderne Salzburg ist für umfangreiche Sammlungsbestände verantwortlich, gesamt rund 61 000 Werke. Darunter befinden sich 30 000 druckgrafische Werke, 30 000 Fotografien, 800 Gemälde und 200 Skulpturen. Neben der eigenen Sammlung im Besitz des Landes Salzburg verwaltet es eine Reihe von Beständen in Form von Dauerleihgaben, die unten erläutert werden.

Grundstein des Museums bildet die Schenkung des Galeristen Friedrich Welz, der seinen persönlichen Kunstbesitz, überwiegend eine Sammlung moderner Druckgrafik, Ende der 1970er-Jahre dem Land Salzburg vermachte.

In den ersten Jahren wurden die Bestände vor allem in Richtung österreichische Fotografie ausgebaut. Inzwischen verfügt das Museum die umfangreichste öffentliche Sammlung in diesem Bereich.

Mit der Eröffnung der großzügigen Räume am Mönchsberg, im Herbst 2004, erfolgte eine Neuorientierung der Sammlung. Nicht mehr die druck- und fotografischen Sammlungen stehen im Vordergrund sondern die Bestände von Gemälden, Installationen, raumgreifenden Skulpturen und Medienkunst. Mit dem Neubau am Mönchsberg gab es zeitweise Bestrebungen die private Sammlung Batliner, heute an der Albertina in Wien, an das Haus zu binden.

2002 wurde die Österreichische Fotosammlung des Bundes dem Museum anvertraut, die derzeit rund 10 000 Werke umfasst und laufend erweitert wird. 2008 wurde die Sammlung FOTOGRAFIS Bank Austria mit derzeit rund 640 Werken übernommen, eine der bedeutendsten internationalen historischen Fotosammlungen in Österreich.

Von 2010 bis Ende 2016 verfügte das Museum auch über Dauerleihgaben aus der Sammlung MAP aus deutschem Privatbesitz, rund 350 hochkarätige Werke deutscher Malerei und Skulptur. Diese Sammlung wurde Anfang 2017 an die Kunsthalle Krems übergeben.

Im Jahre 2014 wurde die Sammlung Generali Foundation dem Museum der Moderne Salzburg im Rahmen einer umfassenden Partnerschaft für zunächst 25 Jahre als Dauerleihgabe anvertraut. Diese Sammlung zeichnet sich durch ein hohes internationales Format und eine Vielzahl und Verschränkung künstlerischer Disziplinen und Medien aus. Der Schwerpunkt der Sammlung Generali Foundation liegt auf feministischen, konzeptuellen und kritischen künstlerischen Positionen der 1960er- und 1970er-Jahre bis in die Gegenwart. Sie zählt mit rund 2 500 Werken von rund zweihundert international renommierten Künstlerinnen und Künstlern zu den bedeutendsten privaten Sammlungen in Österreich in diesem Bereich. In einer eigens gewidmeten Ebene des Museums auf dem Mönchsberg werden seit 2014 ganzjährig Werke der Sammlung Generali Foundation im Dialog mit anderen Museumsbeständen gezeigt.

Auszüge aus der Sammlung

Link zur Datenbank Im Blätterrausch. Gesamtbestand der Zeichnungen, Aquarelle, Collagen bis 1945
Link zur zweibändigen Publikation Vom Tafelbild zum Wandobjekt

 

 


Dienstag - Sonntag: 
10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
10.00 - 20.00 Uhr
Montag: geschlossen

top movies free downloadtorrent downloadsdownloadstorrenttorrent 2017 movies2017 movies freetop rated torrents downloadsdownload movies and filmfull hd torrentstop downloadsdownload torrentswatch online moviehd movies downloadtorrents 2017full length movies torrentdownload films for freefree torrent downloadsdownload free hd torrentsfree movies download 2017online torrent downloadspopular torrents download2017 movies downloadsmovies torrents