Mittwoch, 11.9.2019
18.30 Uhr
Mönchsberg Auditorium

Diskussion

Seit den 1990er-Jahren existieren Konzepte zu alternativen Wirtschaftsmodellen, die Überlegungen zu ökologischer Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Menschenwürde und demokratische Mitbestimmung miteinbeziehen. Die Gemeinwohl-Ökonomie, die sich an Werten wie Kooperation und Solidarität orientiert, stellt längst schon eine Alternative zur kapitalistischen Marktwirtschaft dar, und wird mittlerweile von zahlreichen österreichischen und deutschen Betrieben praktiziert. Mit welchen Schwierigkeiten haben Betriebe dabei zu kämpfen, wenn sie den Schritt zur Umstellung auf Gemeinwohl-Ökonomie tun? Das Museum der Moderne Salzburg lädt dazu Salzburger Betriebe ein, die am Beginn der Umstellung stehen, oder bereits erfolgreich bilanzieren.

 

Moderation: Thorsten Sadowsky, Direktor, und Friedrun Schwanzer, Kaufmännische Direktorin, Museum der Moderne Salzburg

Beitrag: Teilnahme frei

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at