Mittwoch, 11.9.2019
18.30 Uhr
Mönchsberg Auditorium

Diskussion

Bereits seit den 1990er-Jahren existieren Konzepte zu alternativen Wirtschaftsmodellen, die Überlegungen zu ökologischer Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Menschenwürde und demokratische Mitbestimmung miteinbeziehen. Die Gemeinwohl-Ökonomie, die sich an mehrheitsfähigen Werten wie Kooperation und Solidarität orientiert, versteht sich als Alternative zur kapitalistischen Marktwirtschaft und wird mittlerweile von zahlreichen österreichischen und deutschen Betrieben praktiziert. Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob das Modell umsetzbar ist, sondern wie die Umsetzung am besten gelingen kann. Die Diskussionsrunde beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen: Mit welchen Schwierigkeiten haben Betriebe zu kämpfen, wenn sie den Schritt zur Umstellung auf Gemeinwohl-Ökonomie tun? Wie weit können die ganz unterschiedlichen Einrichtungen individuell auf die Anforderungen und Werte der GWÖ eingehen? Was sind die Erfolgskriterien der GWÖ?

Das Museum der Moderne Salzburg lädt dazu Salzburger Betriebe ein, die am Beginn der Umstellung stehen oder bereits erfolgreich bilanzieren.

Ziel der Veranstaltung war, die Ideen und Werte der Gemeinwohl-Ökonomie einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen und den Informationsaustausch unter den Interessierten zu fördern.

Teilnehmende:

Daniela Gmachl
ARGEkultur, Kaufmännische Geschäftsführung

Guido Güntert
Lebenshilfe Salzburg, Geschäftsführer

Hans Holzinger
Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen

Sabine Lehner
MARKENwerkstatt, Unternehmensberaterin, zertifizierte Gemeinwohlberaterin

Lisa Muhr
Ehem. Geschäftsführerin von „Göttin des Glücks“

Josef Sigl
Trumer Bier, Geschäftsführer

Reinhard Weinmüller
St. Virgil Salzburg, Bildungs- und Konferenzzentrum, Wirtschaftsdirektor

Bettina Wiesinger
Hotel & Villa Auersperg, Inhaberin und Geschäftsführerin

Moderation: Thorsten Sadowsky, Direktor, und Friedrun Schwanzer, Kaufmännische Direktorin, Museum der Moderne Salzburg

Beitrag: Teilnahme frei

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at