Samstag, 29.2.2020, 15 Uhr
Mönchsberg Auditorium

Seit längerer Zeit diskutiert der Internationale Museumsrat (International Council of Museums, ICOM) eine Neudefinition des Museumsbegriffs. Auf der ICOM Generalkonferenz in Kyoto im September 2019 konnte man sich aber vorerst nicht auf einen neuen Vorschlag einigen. Die Globalisierung, die Entwicklung neuer Technologien und die steigende Zahl von privaten Museumsgründungen stellen wesentliche Herausforderungen für die Institution Museum dar: Was sind die Ideen und Visionen für das Museum der Zukunft? Was für ein Ort wird das Museum der Zukunft sein? Kann und soll das Museum nachhaltig, divers und inklusiv werden? Ist das Museum für kritischen Dialog zuständig? Welche Aufgaben hat das Museum künftig in der Gesellschaft?

Das Museum der Moderne Salzburg möchte diese Diskussion aktiv mitgestalten und lädt deshalb zu der Veranstaltung Museum öffne dich: Zukunftsvisionen im Gespräch ein.  Ein Panel aus ausgewählten Museumsexpert_innen berichtet über die neuen Herausforderungen für die Museumsarbeit und skizziert Zukunftsvisionen für das Museum des 21. Jahrhunderts. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Teilnehmer_innen: Thorsten Sadowsky, Direktor Museum der Moderne Salzburg, Hemma Schmutz, Direktorin der Museen der Stadt Linz, Matthias Beitl, Direktor Volkskundemuseum Wien, Nora Sternfeld, Kunstvermittlerin, Museumstheoretikerin, schnittpunkt. ausstellungstheorie & praxis, und Bettina Leidl, Direktorin Kunst Haus Wien und Präsidentin von ICOM Österreich.

Beitrag: Teilnahme frei

Dauer: ca. 1 Stunde

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at