Das Museum der Moderne Salzburg widmet ab 8. Dezember 2020 dem Schweizer Künstler Not Vital (1948 Sent, CH) die erste museale Einzelausstellung in Österreich. Die umfangreiche Personale präsentiert 21 Skulpturen, drei sowohl raum- als auch wandgreifende Installationen und 144 Zeichnungen.

Der Titel der Ausstellung stammt aus dem Rätoromanischen: ir bedeutet gehen. Damit ist ein wesentliches Prinzip der künstlerischen Praxis von Not Vital benannt, die auf der fortwährenden Spannung von Aufbruch (Fortgehen), Rückkehr (Heimkehren) und erneutem Aufbruch beruht.

Not Vital gilt als Künstler-Nomade mit einer ausgeprägten Leidenschaft dafür, sich fortwährend neue Wohn- und Produktionsstätten in den verschiedensten Teilen der Erde zu erschließen. Dieser obsessive Drang zur gleichsam globalen künstlerischen Verortung und die Faszination für andere Kulturen und Lebensformen lassen ihn seit rund fünfzig Jahren die ganze Welt erkunden. Vital hat sich in den vergangenen Jahren Ateliers in Brasilien, Chile, China, Italien und Niger eingerichtet und lebt und arbeitet vor Ort immer wieder für einige Monate mit den dort ansässigen Handwerkern und deren Kultur und Tradition.

Zur Ausstellung erschien eine Publikation in deutscher und englischer Sprache.

Klicken sie HIER für den digitalen Rundgang durch die Ausstellung.

Werkliste
CREDITS

Unterstützt von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, SWISSLOS/Kulturförderung, Kanton Graubündenund Stiftung Stavros S. Niarchos, Chur

Kurator_innen: Christina Penetsdorfer und Thorsten Sadowsky

Ausstellungsansichten

Load more
KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–19 Uhr 

Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at

Aufgrund von Aufbauarbeiten ist die Ebene 3 auf dem Mönchsberg zur Zeit geschlossen.