• 9.–13. Schulstufe

Von Geschichte(n) und Kunst

Design, Malerei, Fotografie, Karikatur und Film: In der Ausstellung Orte des Exils beschäftigen uns die Biografien von sechs Künstler_innen, die mit ganz unterschiedlichen Medien gearbeitet haben. Sie alle eint die schwierige Lebenserfahrung der Flucht vor den Nationalsozialisten. Wie prägte die Exilerfahrung die künstlerische Arbeit? Geschichte ist nicht abgeschlossen, sie geht immer weiter:  Was haben diese Geschichten mit uns und unserer Gegenwart zu tun?

Orte des Exils (25. Juli - 22. November 2020)
Mönchsberg Ebene [2]


Stoffgestalten – Kunst und Geschichte bei Yinka Shonibare CBE

Für den britisch-nigerianischen Künstler Yinka Shonibare CBE ist Geschichte nie abgeschlossen. Unsere heutige Zeit ist geprägt von der europäischen Kolonialgeschichte und ihren weitreichenden Folgen. In seinen installativen Arbeiten erkunden wir, wie Shonibare Geschichte in künstlerischen Metaphern sichtbar macht. Mit seinen Puppen, die der Künstler mit Dutch Wax Print Stoffen überzieht, kommt – poetisch und kritisch zugleich – die Geschichte zum Stillstand. Es ist eine Geschichte der Ungleichheit zwischen den europäischen Mächten und den Kolonien. Warum wählt der Künstler gerade dieses Material? Welche Bedeutung hat es? Was tun diese Figuren? Was macht Bekleidung mit deiner, meiner und unserer Identität? Wie formt sich Identität überhaupt?

Shonibares Kunstwerke sind Träger verschiedener Bedeutungsschichten, zum Beispiel erinnern die pompösen Rokokogewänder mancher Figuren an die Dekadenz der Zeit von Maler Jean-Honoré Fragonard, aber auch an die globalen Machtverhältnisse von damals und heute. Im Workshop blicken wir unter die vielen gemusterten Stoffschichten und folgen den Fäden der Geschichte in die Gegenwart.

Mehr Informationen zum Schulprogramm, hier klicken.

Yinka Shonibare CBE. End of Empire (13. März bis 4. Juli 2021)
Mönchsberg Ebene [3]


Projekt Museum

Die Kurator_innen des Museum der Moderne Salzburg präsentieren verborgene Schätze aus den Tiefen von Sammlungsdepots. Im Workshop Projekt Museum seid nun ihr gefragt: Nach einem Rundgang mit genauer Werksbetrachtung schlüpft ihr in die Rollen von Museumsmitarbeiter_innen und plant eure eigene Ausstellung. Entwerft zusammen ein Plakat, findet einen Titel und überlegt, wie euer Projekt die Neugier eines jungen Publikums wecken könnte.


Raubkunst und Restitution

Das Museum der Moderne Salzburg hatte viele Jahre lang Gustav Klimts Gemälde Litzlberg am Attersee in seiner Sammlung. Rechtmäßige Eigentümerin dieses Bildes war Amalie Redlich, die wegen ihrer jüdischen Herkunft von den Nationalsozialisten enteignet und ermordet wurde. 2011 erhielt ihr Enkel das Gemälde zurück. Anhand von Archivmaterial rekonstruieren die Schüler_innen die Geschichte von der NS Zeit bis in die Gegenwart. Wer waren Amalie Redlich und die Familie Zuckerkandl? Was ist Raubkunst? Wie kam das Bild nach Salzburg? Was ist Restitution? Anschließend sehen wir uns den Film L`Hérithier/The Heir (Kanada 2017, 55 Minuten, franz. OF/engl. Untertitel) von Edith Jorisch an. Edith erzählt die Geschichte ihres Großvaters Georges Jorisch: seine Emigration nach Kanada, seine Familiengeschichte und seine Suche nach dem Bild.

Workshop und Film
3 Stunden, € 4 pro Schüler_in
Amalie-Redlich-Turm


Druckgrafik

In diesem druckgrafischen Atelier in der Nähe des Museum der Moderne Salzburg lernen die Schüler_innen die Technik der Lithographie oder Kaltnadelradierung kennen und erarbeiten selbst eine Grafik. Gerne stellen wir den Kontakt zur Grafischen Werkstatt im Traklhaus her.

Workshop
3 Stunden, € 190/Gruppe
Grafische Werkstatt im Traklhaus

 

Buchungsanfragen & Kontakt
Museum der Moderne Salzburg Kunstvermittlung
Mo–Do 9–17 Uhr
Fr 9–14 Uhr
T +43 662 842220-351
Mail an die Kunstvermittlung

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at