• Schulprogramm Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg

Unsere Workshops und Kunstgespräche sind speziell auf Schüler_innen von Volksschulen, Neuen Mittelschulen und AHS/BHS ausgerichtet. Bei Museumsbesuchen von Volksschulen stehen spielerisches Erfahren und praktisches Arbeiten im Vordergrund. Schüler_innen der Oberstufe werden durch intensive Kunstgespräche zum genauen Betrachten der Werke angeregt.


Auf die Stifte, fertig, los!
Workshop zu Asger Jorn. Das druckgrafische Werk (bis 30. Juni 2019)
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Beitrag: € 2/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Volksschulklassen

Für Asger Jorn war Kreativität eine Grundvoraussetzung für Wohlbefinden und Lebensfreude und eine Gelegenheit, Gemeinschaft zwischen Menschen zu schaffen. Er war davon überzeugt, dass wir alle kreativ sein können – wir brauchen dafür keine große Ausrüstung oder besonderes Talent.

Die Ausstellung des gesamten druckgrafischen Werks von Asger Jorn nutzen wir als Raum, um kreative Prozesse auszuprobieren, mit dem Zeichenstift zu experimentieren und die Freude am Gestalten zu erleben. Seine Fantasiefiguren und Tiere fordern die Kinder heraus, Kunst mit offenen, neugierigen und kritischen Augen zu betrachten. Im spielerischen Miteinander entdecken wir dabei die vielgestaltige Bildwelt des dänischen Künstlers.


Dreiseitiger Fußball
Fußballspiel und Ausstellungsbesuch zu Asger Jorn. Das druckgrafische Werk (bis 30. Juni 2019)
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Beitrag: € 2/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Unterstufe und Oberstufe

Asger Jorn war überzeugter Kreativer – und ein humorvoller Mensch mit Freude am spielerischen, chaotischen Experiment. Anfang der 1960er-Jahre erfand er das dreiseitige Fußballspiel, bei dem das simple Freund-Feind-Denken mittels eines dritten Teams aufgehoben wird. Beim Spiel mit drei Teams auf einem sechseckigen Fußballfeld sind kreatives Denken und Kooperation gefragt.

Bevor sich die Schüler_innen auf das Spielfeld begeben werfen wir einen Blick in Jorns Bildwelt und seine kreativen Arbeiten auf Papier.


Natürlich Kunst!
Workshop zu all natural. 100 % Sammlungen (bis 29. September 2019)
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Beitrag: € 2/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Unterstufe

Was sucht ein Grashügel im Treppenaufgang des Museums und wieso flüchtet ein Kaktus aus dem Topf? Die Ausstellung all natural. 100% Sammlung bringt Kunst und Natur zusammen und befasst sich mit dem Thema der Veränderung unserer Natur und Umwelt durch den Menschen. Im Rundgang durch die Ausstellung stoßen wir auf Kunstwerke, die uns zum Nachdenken anregen, staunen lassen, aber auch zum Lachen bringen! Wir hinterfragen unsere alltäglichen Gewohnheiten, überlegen uns futuristische Architekturobjekte und kreieren unsere ganz persönlichen Kunstwerke! All natural, natürlich Kunst!


Farbe oder schwazweiß? Fantasie oder Wirklichkeit?
Workshop zu Ernst Ludwig Kirchner. Der Maler als Fotograf und Asger Jorn. Das druckgrafische Werk (bis 16. Juni 2019)
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Beitrag: € 2/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Unterstufe

Es kippt, schiebt, wächst und wirbelt. Der dänische Künstler Asger Jorn ist bekannt für seinen ganz besonderen Blick auf die Wirklichkeit und Experimente mit Farben und Techniken. Vor unseren Augen geraten Farben, Linien und Flächen in Bewegung und es entstehen sonderbare Wesen und Welten. Im Workshop lassen sich die Schüler_innen von Asger Jorns Arbeitsweise inspirieren: Sie verändern ihre Wahrnehmung durch selbstgebaute bunte Brillen und gestalten mit unkonventionellen Zeichengeräten eigene Kunstwerke.

Der deutsche Künstler Ernst Ludwig Kirchner hat einen großen Teil seines Lebens in den Schweizer Bergen verbracht und dort alles, was ihn umgeben hat, auf zahlreichen Fotografien festgehalten. Die Welt und die Kunst, wie sie Kirchner gesehen hat, bleiben auf den Fotos in der Ausstellung schwarzweiß. Anhand des Gemäldes Die Reiterin sehen die Schüler_innen, wie sich Kirchner die Fotografie während des Malens zu Nutze gemacht hat und wie schwarzweiß und Farbe aufeinandertreffen.


Der Kunst auf der Spur
Kunstgespräch zu Ernst Ludwig Kirchner. Der Maler als Fotograf und Asger Jorn. Das druckgrafische Werk (bis 16. Juni 2019)
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Beitrag: € 2/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Oberstufe

Ernst Ludwig Kirchner gilt als der einzige expressionistische Künstler, der sich neben der Malerei auch mit dem Medium der Fotografie auseinandersetzte. Über 30 Jahre hinweg dokumentierte er seine Malerei und fotografierte seine Rückzugsorte, seine Freund_innen und nutzte das Medium auch, um sich als Künstler in Szene zu setzen. In der Ausstellung gehen die Schüler_innen auf Spurensuche: Wozu nutzte Kirchner die Fotografie im malerischen Prozess? Was erzählen uns Unschärfe und Doppelbelichtung über seine Gefühlswelt und wo hinterlässt der Künstler Spuren in seinen Bildern? Was passiert mit der eigenen Wahrnehmung, wenn ich etwas in Farbe oder schwarzweiß sehe? Starkes Bewusstsein für Farbe und Form zeigte auch der dänische Künstler Asger Jorn mit seinen künstlerischen Experimenten: In seinem druckgrafischen Werk gilt es, den Spuren des Unberechenbaren, Spontanen und Rätselhaften nachzugehen.


Natur pur?!
Kunstgespräch zu all natural. 100 % Sammlungen (bis 29. September 2019)
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Beitrag: € 2/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Oberstufe

Schimmernde Riesenpilze sprießen aus dem Museumsboden, ein Grashügel liegt dem Besucher im Weg, ein Kaktus flüchtet aus seinem Blumentopf und die Eisschicht im Museumsraum wird immer dicker.  Ist das alles „Natur pur“? Oder hat da der Mensch seine Finger im Spiel? Die Ausstellung all natural 100% Sammlung vereint Kunst und Natur und beschäftigt sich mit dem Zeitalter, in dem der Mensch zu einem der größten Einflussfaktoren auf die Umwelt geworden ist. Im Rundgang durch die Ausstellung stoßen wir auf Positionen von Künstler_innen, die uns zum Nachdenken anregen, uns staunen lassen, aber auch zum Lachen bringen. Wir entwickeln Ideen zur Rettung der Natur und des Klimas, durchschauen komplexe Zusammenhänge, verwandeln bereits Existierendes in Neues und verbildlichen unsere persönlichen Zukunftsvisionen.


Breaking free!
Kunstgespräch in Englisch zu Ernst Ludwig Kirchner. Der Maler als Fotograf und Asger Jorn. Das druckgrafische Werk (bis 16. Juni 2019)
Dauer: 1 Stunde
Beitrag: € 3/Schüler_in
MönchsbergAufzug: € 1,30/Schüler_in (Schulgruppentarif)
Oberstufenklassen

Both innovative artists broke with traditions to express themselves: We’ll look at Asger Jorn’s graphical ideas and how he turned the world topsy-turvy. Let’s do a close-up and discover what was in front of Ernst Ludwig Kirchner’s camera, his way of perceiving his surroundings. What was important to him? What is important to you? What do you like to photograph? And why? Let’s talk about your take on the world around you. Ready to take the plunge? Come on!


Allgemeine Informationen

Aufsichtspflicht
Lehr- und Begleitpersonen tragen während des Museumsbesuchs die Aufsichtspflicht und sind  verpflichtet, ihre Gruppe, auch während eines Schulprogrammes, zu begleiten.

Verspätung
Bei Verspätung der Gruppe verkürzt sich der Termin entsprechend.

Storno
Bereits gebuchte Termine müssen 48 Stunden vorher abgesagt werden. Andernfalls werden € 60 (Workshops und Kunstgespräche für Schulklassen) bzw. € 190 (Workshops im Traklhaus) Stornogebühr in Rechnung gestellt. Sollte sich die Gruppengröße auf unter 16 Teilnehmer_innen verringern, ersuchen wir um Benachrichtigung. Sollten wir vorab nicht informiert werden, wird für die Vermittler_innen ein Ausfallshonorar von € 15 fällig.

Information und Anmeldung
kunstvermittlung(at)mdmsalzburg.at
T +43 662 842220-351

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at