Ich möchte mich Ihnen als neuer Direktor des Museum der Moderne Salzburg vorstellen. Ich freue mich darauf, Sie mit einem attraktiven und vielfältigen Ausstellungsprogramm zu überzeugen.

Das vorliegende Programm trägt noch die Handschrift meiner Vorgängerin Sabine Breitwieser, der ich an dieser Stelle für Ihre erfolgreiche Tätigkeit danken möchte.

Das druckgrafische Werk von Oskar Kokoschka gehört zu den bedeutenden Konvoluten im Sammlungsbestand und wird in seiner ganzen Fülle im Herbst gezeigt. Parallel dazu versammelt die Ausstellung Macht der Sprache zahlreiche Spitzenwerke aus den Sammlungen des Museums; sie untersucht in einem weit ausholenden kunsthistorischen Überblick das bildkünstlerische Potential von Sprache.

Die österreichische Künstlerin Lisl Ponger, 2017 mit dem Otto-Breicha-Preis für Fotokunst ausgezeichnet, wird heuer in einer Werkschau im Rupertinum geehrt. Ihre fotografischen und filmischen Arbeiten zeigen die Entstehung und Wirkungsmächtigkeit von Bildern über die „Anderen“. Das langjährige Wirken und die internationale Ausstrahlung von Camera Austria, Verein für Fotografie in Graz, werden in einer umfassenden Ausstellung gewürdigt.

Für das Frühjahr 2019 kann ich Ihnen mit Asger Jorn und Ernst Ludwig Kirchner zwei zentrale Künstler der europäischen Moderne ankündigen. Weiters steht für den nächsten Sommer eine Personale der renommierten israelischen Künstlerin Sigalit Landau auf dem Programm.  

Das Team des Museum der Moderne Salzburg freut sich auf Ihren Besuch!

Dr. Thorsten Sadowsky
Direktor

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
museumdermoderne.at