Ausstellungen Frühjahr und Sommer 2018

Zwischen Frühjahr und Sommer 2018 bietet unser Programm wieder eine Vielfalt von besonderen Ausstellungen. Darin präsentieren wir ab März und April überwiegend Werke aus unseren Beständen. Wir beginnen auf dem Mönchsberg mit Österreich. Fotografie 1970-2000, einer Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Albertina in Wien entstanden ist. Kurz danach zeigen wir im Rupertinum unsere exzellenten Bestände japanischer Fotografie aus den Jahren 1960 bis 1970 und unterstreichen mit beiden Ausstellungen erneut unsere Kompetenz im Bereich der künstlerischen Fotografie.

Falls Sie die viel gelobte Ausstellung Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen noch nicht gesehen haben, können Sie das bis Mitte April nachholen. Aus Anlass des dreißigjährigen Bestehens der Generali Foundation feiern wir mit der nächsten Sammlungspräsentation dieses runde Jubiläum, indem wir in einen Dialog mit den zahlreichen Gedenktagen treten, die 2018 in Österreich begangen werden. Diese reichen von der Gründung der Republik Österreich 1918 über den sogenannten "Anschluss" und die Novemberpogrome 1938 bis zu den geselleschaftspolitischen Revolutionen 1968 - Ereignisse, die in unterschiedlichster Form in Werken von Künstler_innen reflektiert werden. Ende Mai eröffnen wir dann auf der großen Ausstellungsebene auf dem Mönchsberg eine umfangreiche Retrospektive der Arte-Povera-Künstlerin Marisa Merz.

Ich freue mich darauf, diese besonderen Ausstellungen gemeinsam mit Ihnen zu erleben!

Dr. Sabine Breitwieser
Direktorin Museum der Moderne Salzburg


Dienstag - Sonntag: 
10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
10.00 - 20.00 Uhr
Montag: geschlossen