Zum Hauptinhalt springen

Besondere Qualitätsauszeichnung: Österreichisches Museumsgütesiegel

Besondere Qualitätsauszeichnung für das Museum der Moderne Salzburg: Kürzlich wurde ihm das Österreichische Museumsgütesiegel für weitere fünf Jahre – bis 2028 – zuerkannt. Erneut ist es dem Museum gelungen, den anspruchsvollen Kriterienkatalog für das Gütesiegel zu erfüllen und die Jury, die dem Museum inkognito einen Besuch abstattete, von seiner Arbeit zu überzeugen.

In der Jurybegründung heißt es: „Das Museum der Moderne Salzburg besticht durch seine vielfältige Ausstellungstätigkeit auf dem Gebiet der modernen Kunst, ebenso wie durch seine Vermittlungsaktivitäten.“ Ferner wird als besonders „auffallend […] die Freundlichkeit Besucher:innen gegenüber“ hervorgehoben. Der Kriterienkatalog entsprach internationalen Richtlinien von ICOM (International Council of Museums) und erhob Aspekte wie Museums-, Ausstellungs- und Sammlungskonzeption, Kunstvermittlung, Arbeitsklima und Nachhaltigkeit.

„Wir freuen uns sehr, dass wir erneut das österreichische Gütesiegel für qualitätsvolle Museumsarbeit zuerkannt bekommen haben und dass damit unser erfolgreicher Kurs und unsere nachhaltige Arbeit bestätigt werden“, hält Direktor Harald Krejci fest. „Ich danke dem gesamtem Museumsteam herzlich für sein großes Engagement.“

Das Österreichische Museumssiegel wird von ICOM Österreich und dem Museumsbund Österreich verliehen. Dem Museum der Moderne Salzburg wurde die Auszeichnung erstmals 2008 zuerkannt. Aktuell ist es eines von 310 ausgezeichneten Museen in Österreich (von insgesamt rund 800) und eines von 33 im Bundesland Salzburg.

Mehr Kunst-Geschichten

Kunst-Geschichten

Mitmachen statt zuschauen: Dem Spieltrieb in der Kunst widmet sich die Ausstellung Spielen heißt verändern!

Weiterlesen

Kunst-Geschichten

Das Museum der Moderne Salzburg veranstaltet immer wieder Kreativ-Workshops für Menschen jeden Alters. Dabei lassen sich die Teilnehmer:innen von den Ausstellungen…

Weiterlesen