Zum Hauptinhalt springen

Farbenfrohe Muster mit Witz

|

Die neue Imagekampagne des Museum der Moderne Salzburg

Seit 17. Mai 2021 beleben farbenfrohe Muster und überraschende Slogans das Stadtbild von Salzburg: Auf City Lights, Plakaten und Litfaßsäulen finden sich Botschaften, deren Absender sich auf den zweiten Blick erschließt: das Museum der Moderne Salzburg, das eine neue Imagekampagne in Kooperation mit der Progress Werbung umsetzt.

„Das Museum der Moderne Salzburg versteht sich als offenes, für jede_n zugängliches Haus, als Ort der Kunst und der Begegnung“, so Museumsdirektor Thorsten Sadowsky. „Das wollen wir – mit einem Schuss Humor – deutlich machen und jene anlocken, die das Museum bisher noch nicht besucht haben. Man muss sich in der Kunst nicht auskennen, um anregende Stunden bei uns verbringen zu können – man muss nur neugierig sein.“

So wird nun ab 17. Mai bis 3. Juni 2021 – mit Augenzwinkern – folgendes zu lesen sein: „Keine Ahnung? Kein Problem!“, „Schauen Sie sich das an“, „Kunst mit Weltblick“, „Nach vorne denken“, „Ganzjährig konstantes Klima“ und „Legale Bewusstseinserweiterung“.

Die Hintergrundmuster der Designs sind Beispiele für jene sogenannten Dutch-Wax-Stoffe, mit denen der britisch-nigerianische Künstler Yinka Shonibare CBE RA regelmäßig arbeitet. Ihm widmet das Museum der Moderne Salzburg eine große Überblicksschau ab 22. Mai 2021.

Mehr Kunst-Geschichten

Kunst-Geschichten

Die britische Künstlerin nahm sich Zeit, um sich mit zahlreichen Gästen der Ausstellungseröffnung auszutauschen.

Weiterlesen

Kunst-Geschichten

Das Museum der Moderne Salzburg trauert um Ines Höllwarth. Die Künstlerin war eine Pionierin der Kunstvermittlung am damaligen Rupertinum, der Vorgängerinstitution…

Weiterlesen