Zum Hauptinhalt springen

Alpine Gothic auf dem Mönchsberg

Noch bis 30.1.2023 haben Besucher_innen des Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg die Gelegenheit Werke des Kollektivs Alpine Gothic im Auditorium zu sehen.

Das Künstler_innenkollektiv Alpine Gothic wurde 2009 von Christina Breitfuß, Erik Hable und Wolfgang Wirth gegründet. Sie untersuchen in ihren Werken Phänomene, Mythen und Tiruale des ländlichen Raums.

 

Im zum Ausstellungsraum umgebauten Auditorium auf dem Mönchsberg werden zur Zeit vier Arbeiten von Alpine Gothic gezeigt:

Das Video Black Saliva entstand in Auseinandersetzung mit einer Technik der prähistorischen Höhlenmalerei, bei der Farbbrei aus zerkauten Holzkohlestücken auf die Höhlenwände gespuckt wurde. Der Speichel (engl. saliva) diente dabei als Bindemittel. Die Künstler_innen selbst verwenden für ihre Aktionen handelsübliche Kohletabletten und anstelle von Felswänden dienen ihnen Stoffbahnen, die höhlenartige Räume auskleiden, oder breite oft zerknüllte Papierstreifen als Spurenträger. Geglättet geben sie grafisch anmutende Bildwerke preis, denen man die physische Anstrengung, die hinter dieser radikalen Arbeitsweise steht, nicht anmerkt.

Die erste öffentliche Performance der Werkgruppe Black Saliva fand 2011 im Rahmen der Gruppenausstellung Demnächst. Orte für werdende Kunst der Salzburger Galerie 5020 statt. Im Zentrum standen Fragen zur Kunstproduktion und zu Bedingungen künstlerischer Arbeitsprozesse. Die dort entstandene Videodokumentation wird begleitend auf einem Flatscreen gezeigt und gibt Einblick in das Setting und die Vorgänge außerhalb der gebauten Höhle.

Parallel verweist eine zweite Videodokumentation auf die jüngste Performance – Geste 2 – zum fortlaufenden Projekt im Salzburger Toihaus Theater am 5. November 2022, in der das Publikum in einem veränderten, an eine Bar erinnernden funktionalen Setting dazu angeregt wurde, nun auch selbst an der Spuckperformance teilzunehmen. Ein skulpturales Raumobjekt offerierte darin nicht nur die Kohletabletten, die von einer Performerin serviert wurden, sondern diente auch als Rahmen für die zu bespuckende Papierfläche.

Ein weiteres Video zeigt eine Kamerafahrt durch ein bespucktes Setting.

 

https://alpinegothic.net/
#alpinegothic

Alpine Gothic im Auditorium, Museum der Moderne Salzburg, 2023, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Marketing
Alpine Gothic im Auditorium, Museum der Moderne Salzburg, 2023, © Museum der Moderne Salzburg, Foto: Marketing

Mehr Kunst-Geschichten

Kunst-Geschichten

2023 setzt das Museum der Moderne Salzburg auf die Sichtbarmachung von weiblichen und queeren Positionen

Weiterlesen

Kunst-Geschichten

Noch bis 30.1.2023 haben Besucher_innen des Museum der Moderne Salzburg auf dem Mönchsberg die Gelegenheit Werke des Kollektivs Alpine Gothic im Auditorium zu sehen.

Weiterlesen