Begehbare Lichtinstallation
Mönchsberg [2]
4. – 6. Oktober 2019

Eigens für die ORF Lange Nacht der Museen präsentiert das Museum der Moderne Salzburg die begeh- und erlebbare Lichtinstallation five planets (2015) des deutschen Künstlers Mischa Kuball (1959 Düsseldorf, DE). Mittels fünf rotierender Discokugeln, die das auf sie projizierte Licht als die Namen von fünf Planeten unseres Sonnensystems zerstückelt an die Wände und den Boden des Raums der Ausstellungsebene [2] werfen, zeugt five planets vom Unfassbaren und Unbegreiflichen unseres Universums. Gleichzeitig hinterlässt das Werk Besucher_innen mit dem sinnlichen Gefühl, sich schwebend in einer anderen Sphäre zu befinden.


Mischa Kuball, Konzeptkünstler, arbeitet seit 1977 im öffentlichen und institutionellen Raum. Mit Hilfe des Mediums Licht erforscht er architektonische Räume und deren soziale und politische Diskurse. Er reflektiert die unterschiedlichen Fassetten, von kulturellen Sozialstrukturen bis hin zu architektonischen Eingriffen, die den Wahrzeichencharakter und den architekturgeschichtlichen Kontext betonen oder neu kodieren. In politisch motivierten und partizipatorischen Projekten verschränken sich öffentlicher und privater Raum. Es wird eine Kommunikation zwischen den Teilnehmern, dem Künstler, dem Werk und dem urbanen Raum ermöglicht.

Seit 2007 ist Mischa Kuball Professor für public art an der Kunsthochschule für Medien, Köln, assoziierter Professor für Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung/ZKM, Karlsruhe und seit 2015 Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Künste NRW, Düsseldorf. Im Januar 2016 wurde er mit dem Deutschen Lichtkunstpreis ausgezeichnet.

Ausstellungsansichten

Load more
KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at