Marina Faust (1950 Wien, AT – Paris, FR und Wien, AT) ist die 17. Preisträgerin des seit 1983 vergebenen Fotopreises am Museum der Moderne Salzburg. In Erinnerung an den wohl wichtigsten Förderer zeitgenössischer Fotografie in Österreich, wird der Preis alle zwei Jahre von der Familie Breicha gestiftet.

Das Werk von Marina Faust ist facettenreich und erstreckt sich mittlerweile über mehr als 40 Jahre. Es zeichnet sich durch die Verbindung von angewandten Arbeitsfeldern in Mode, Architektur und Sachaufnahme und freien künstlerischen Interpretationen aus, vor allem im Bereich von erweiterten Porträtstudien.

Die Ausstellung wird Konvolute aus der eigenen Sammlung und dem Archiv der Künstlerin zeigen, die Marina Faust sozusagen neu auflegt, verändert und reaktiviert, ihre heute Sicht auf Bildformate und Materialien überprüft und abwägt. Daneben werden Videos und Installationen zu sehen sein, die das breite Spektrum ihrer Arbeit hervorheben.

Zur Werkschau im Rupertinum erschien ein Katalog in der edition fotohof.

Werkliste
CREDITS

Kuratorinnen: Christiane Kuhlmann mit Andrea Lehner-Hagwood

Ausstellungsansichten

Load more
KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria