Mittwoch, 16.1.2019, 14 Uhr
Mönchsberg [2]

Das Museum der Moderne Salzburg versucht seinem Publikum Handlungsraum und Möglichkeiten zur gedanklichen Auseinandersetzung auch im Sinne der Inklusion zu bieten. Sandra Stangassinger wird aus dem Buch Wildes Lesen, von Marion Döbert, in leichter Sprache vorlesen und es gemeinsam mit uns besprechen.


Der neue Präsident will nur eins: Macht! Die Menschen sollen sich nicht begegnen. Und sie sollen nicht mehr lesen. Die Parks werden geschlossen, die Bibliotheken, die Geschäfte. Und jeder Schritt wird überwacht. Mit den Präsident-Smartphones. Mit dem Internet und mit dem Geheim-Dienst. Ein beklemmender Überwachungs-Staat entsteht. Doch eines Tages bildet sich Widerstand. Ausgerechnet in einer Nerven-Klinik.

Marion Döbert ist Autorin und freie Publizistin. Sie schreibt Lektüren in verständlicher Sprache und ist Gründungs- und ehemaliges Vorstandsmitglied im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Ihr Roman Wildes Lesen ist eine Mischung aus Science–Fiction und Satire. Zugleich ist es ein Aufruf zur Wachsamkeit. Denn die Geschichte kommt der Wirklichkeit ziemlich nah.

Beitrag: Teilnahme frei

Dauer: ca. 1 Stunde

In Kooperation mit der Lebenshilfe Salzburg, Fachwerkstätte Fürbergstraße

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
museumdermoderne.at