Wilhelm Thöny – Der Blick aus dem Fenster

28.5.2020 | Von Redaktion
Ausstellung

Wir möchten noch mehr Zeichnungen aus Wilhelm Thönys Scrap Book mit euch teilen! Diesmal handelt es sich um einzigartige Skizzen vom Ausblick aus seinem Fenster. Das Besondere an diesem Beitrag ist, dass ihr die Möglichkeit bekommt, EUREN persönlichen Blick aus dem Fenster auf kreative Art und Weise zu zeigen und damit vielleicht sogar ein Teil der Ausstellung Wilhelm Thöny. Träumen in schwierigen Zeiten zu werden! Lest bitte bis zum Schluss weiter, um mehr über die Teilnahme zu erfahren.


Scrap Book IV
„Aussicht von meinem Fenster“

Der Blick aus dem Fenster ist seit der Renaissance ein beliebtes künstlerisches Motiv. Das Fenster ist eine Schnittstelle zwischen Innen und Außen, privatem und öffentlichem Raum. Es schafft Distanz – man blickt aus seinem geschützten Innenraum auf einen Ausschnitt der Außenwelt, aber ist eben nicht „mittendrin“. Diese Distanz dürfte ein Aspekt sein, der auch Thöny an diesem Motiv gereizt hat, denn gerade die Aussicht über eine Stadt aus einem höher gelegenen Fenster findet sich in seinen Arbeiten immer wieder – zum Beispiel im Gemälde Paris – Île de la Cité (1929/30), nachzulesen im dazugehörigen Blogbeitrag. Im Scrap Book finden sich gleich drei Fensterblick-Motive, wobei Thöny uns nicht das Fenster oder gar einen Teil des Zimmers zeigt, sondern allein den Ausblick, den das Fenster gewährt: Wir sehen also nicht den privaten Raum, sondern nur das „Draußen“ – aber aus einer Perspektive, die Thöny als dem Bewohner des Zimmers vorbehalten ist. Das macht diese Stadt- und Landschaftsansichten zu etwas sehr Persönlichem.

Nun unsere Frage an euch: Wie sieht euer Blick aus dem Fenster zurzeit aus?

Schickt uns ein Foto von einer Zeichnung, einem Aquarell, einer Collage oder einfach nur ein Foto, und zeigt uns euren Blick auf die Außenwelt, ganz gleich was dort zu sehen ist.

Wir sehen uns eure Einsendungen laufend an und treffen eine Auswahl, die wir in der Wilhelm Thöny-Ausstellung präsentieren werden. Wer Glück hat, findet ihren/seinen Blick aus dem Fenster somit vom 20. Juni bis 11. Oktober in der Ausstellung am Mönchsberg.

Schickt uns ein Foto eures Werks per Email an marketing@mdmsalzburg.at

Einreichungen werden laufend angenommen.

Wir freuen uns auf eure FENSTERBLICKE!

Hinweis: Durch die Einsendung eines Werkes erklärt sich die/der Besitzer_in mit der Veröffentlichung des eingereichten Werks einverstanden. Die Besitzer_innen der ausgewählten Werke werden von uns persönlich via Email verständigt.

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten 
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 
Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at