option_printview

Physiognomie der Macht. Harun Farocki & Florentina Pakosta

8. Dezember 2020 verlängert bis 24. Mai 2021

Die Doppelausstellung Physiognomie der Macht widmet sich in einer umfassenden Gegenüberstellung dem Werk des deutschen Filmemachers Harun Farocki (1944 Nový Jičín, CZ – 2014 Berlin, DE) und der österreichischen Grafikerin und Malerin Florentina Pakosta (1933 Wien, AT).

Während Farocki zu den wichtigsten Dokumentarfilmern und Medienkünstlern Deutschlands ab den 1970er-Jahren zählt, ist Pakosta eine der zentralen Figuren der feministischen Avantgarde in Österreich. Die beiden Künstler_innen stehen in ihren Arbeiten für einen Realismus, der sich aus Themen und Anliegen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. So unterschiedlich die Medien der beiden Künstler_innen auch sind, so sprechen ihre Arbeiten durch die zutiefst politische Dimension doch vergleichbare Sprachen. Im Mittelpunkt stehen dabei oftmals Formen von Machtausübung und Machterfahrung.

Die Ausstellung stellt einen Dialog zwischen Farockis und Pakostas Arbeiten her und setzt dabei die oft scharf voneinander abgegrenzten Medien Film und Video einerseits sowie Zeichnung und Malerei andererseits zueinander in Beziehung. Aus der Verbindung dieser beiden Welten entsteht eine Spannung, die den Zugang zu den Anliegen der Künstler_innen befruchtet und vertieft.

 

Kontakt


Martin Riegler
Leitung PR und Marketing
Museum der Moderne Salzburg
Mönchsberg 32
5020 Salzburg

T +43 662 842220-601
M +43 664 854 99 83
F + 43 662 842220-700

presse@mdmsalzburg.at

Pressebilder Bitte klicken Sie hier und melden Sie sich an um Zugriff zu den Pressebildern zu erhalten.
Pressemappe | PDF

Pressebilder Vorschau

Load more

Ausstellungen

KONTAKT

Museum der Moderne Salzburg 
Mönchsberg 32 
5020 Salzburg, Austria 

Rupertinum 
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9 
5020 Salzburg, Austria

Öffnungszeiten
Di–So 10–18 Uhr 
Mi 10–20 Uhr 

Während der Festspiele zusätzlich
Mo 10–18 Uhr

+43 662 842220 
info@mdmsalzburg.at
shop@mdmsalzburg.at